Wärmeaktion

16. November 2022
Dortmunder Westen
Das Wärmeprojekt hier bei uns im Dortmunder Westen wird konkret. Zum Austausch und zur Konkretisierung der Ideen fand hierzu am 26. Oktober im Pfarrzentrum St. Magdalena ein erstes Treffen statt.

Ein wichtiges Ergebnis dieses Treffens ist die Planung von so genannten „Wärmeinseln“ zu bestimmten Zeiten und Orten. Praktisch bedeutet es dass wir in der kalten Jahreszeit regelmäßig an vier zentralen Stellen unseres Pastoralen Raumes präsent sein wollen.

In Lütgendortmund ist dafür der Platz vor dem REWE angedacht, in Bövinghausen der Platz am „neuen“ Einkaufszentrum, in der Germania-Siedlung der Platz vor der ehemaligen „Fruchtbörse“ (REWE) und in Marten der Marktplatz in der Nähe des Penny-Marktes.

Idealerweise wollen wir an jedem Platz 1x pro Woche präsent sein. Angedacht ist, dass jede Gemeinde in unserem PV die „Wärmeinsel“ für ihren Stadtteil im jeweiligen Gemeindehaus vorbereitet. Ob das gelingen kann, hängt natürlich auch von der Bereitschaft zur Mitarbeit möglichst vieler ehrenamtlicher Helfer*innen ab, die wir zur konkreten Umsetzung des Projektes dringend benötigen.

Für die Präsenzzeiten wollen wir auch unseren PV – Anhänger nutzen. Darin sollen warme Getränke, Decken, Papiertaschentücher und Süßigkeiten angeboten werden. Darüber hinaus liegen dort Flyer aus, in denen über weitere Hilfsangebote informiert werden soll. Wir wollen mit Menschen ins Gespräch kommen, Hilfe anbieten, bei Energie- und Versorgungsproblemen Brücken bauen zu caritativen Netzwerken und vor allem ein offenes Ohr haben.

Das ganze Projekt kann allerdings nur durchgeführt werden, wenn es wirklich genug freiwillige Menschen gibt, die uns unterstützen. Hier ist wirklich jede helfende Hand willkommen. Wir bitten wir um Werbung für unser geplantes Projekt auch über die Grenzen unseres Pastoralen Raumes hinaus. Ein nächster Termin für noch konkretere Planungen findet am Mittwoch, 16.11.2022, um 20 Uhr im Pfarrzentrum St. Magdalena statt.

 

Wir hoffen auf Eure / Ihre Unterstützung.