Der Tod ist die Grenze des Lebens, nicht aber der Liebe.

Sterbesegen

Der Sterbesegen ist ein Ritual für den Übergang vom Leben zum Tod. Durch dieses Ritual soll das Vertrauen in und auf Gott zum
Ausdruck kommen: Er lässt uns nicht allein – auch nicht in der Stunde unseres Todes.

Der Sterbesegen kann eine Ergänzung zur Krankensalbung sein, aber auch für sich alleine stehen. In beiden Fällen soll er helfen, die Unausweichlichkeit des Todes auszuhalten, die Sterbenden begleiten und den Angehörigen Kraft für den Abschied geben.

Wer kann den Sterbesegen sprechen

Grundsätzlich kann jeder Mensch, egal welchen Glaubens, um den Segen Gottes bitten und den Sterbesegen sprechen. Da das Sterben und der zu erwartende Tod jedoch oft mit großer Trauer verbunden ist, fühlen sich viele in dieser Situation nicht dazu in der Lage oder benötigen selbst jemanden, der Halt und Trost spenden kann. Daher können Sie sich natürlich im Bedarfsfall an uns wenden.

Den Sterbesegen erhalten

Bei Bedarf nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
Aber auch im Vorfeld, lässt sich die Sterbestunde bereits in den Blick nehmen. Eine Notiz in der Brieftasche oder bei den Krankenunterlagen kann dem Pflegepersonal, Notfallhelfern und anderen deutlich machen, dass der Sterbesegen gewünscht wird. Diese Notiz kann zum Beispiel so lauten: „Im akuten Fall bitte einen Mitarbeiter der katholischen Kirche rufen.“ Hilfreich ist es auch wenn Angehörige bereits im Vorfeld über den Wunsch nach dem Sterbesegen informiert sind. Ebenso kann in der Patientenverfügung und in einer Vorsorgevollmacht eine entsprechende Passage eingefügt werden.

Leider ist es nicht immer, vor allem wenn es schnell gehen muss, jemand zu erreichen. Daher ist im folgenden ein möglicher Ablauf des Sterbesegens samt Texten und Gebeten zu finden.

Ablauf des Sterbesegens und Download

Eröffnung

Wir sind zusammengekommen, um (Name des Sterbenden) auf dem letzten Stück des irdischen Lebensweges zu begleiten. Wir beginnen unser Gebet und diese Segensfeier im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Gebet

Gott, du Ursprung und Ziel aller Wege,
du bist da,
durch alle Zeiten
und über den Tod hinaus.
Du hast (Name des Sterbenden) aus Liebe geschaffen
und ins Leben gerufen.
Wir bitten dich:
Segne (Name des Sterbenden)
und nimm sie/ihn auf
in deine unendliche Liebe.

Kyrie

Du Gott des Lebens, wir bitten um dein Erbarmen:
Herr, erbarme dich.
Christus, erbarme dich.
Herr, erbarme dich.

Biblische Lesung

Der Prophet Jesaja tröstet das Volk Israel mit
folgenden Worten:

So spricht Gott, der dich geschaffen hat:
Fürchte dich nicht, denn ich habe dich beim
Namen gerufen, du bist mein.
Wenn du durchs Wasser schreitest,
bin ich bei dir,
wenn durch Ströme,
dann reißen sie dich nicht fort.
Wenn du durchs Feuer gehst,
wirst du nicht versengt,
keine Flamme wird dich verbrennen.
Denn ich, der Herr, bin dein Gott,
ich, der Heilige Israels, bin dein Retter.

(nach Jesaja 43,1-3)

Segen

(Name des Sterbenden), dein Leben ist einmalig und kostbar.
Es sei gesegnet im Angesicht Gottes.
Alles, was dir in den Sinn gekommen ist,
alles, was du gedacht und ersonnen hast,
geglaubt und erhofft,
alle Liebe, die du verschenkt hast,
sei gesegnet durch den dreieinigen Gott.

Kreuzzeichen auf die Stirn
Alles, was du in die Hand genommen,
angepackt und geschaffen hast,
ob geglückt oder misslungen,
alle Schuld, die du auf dich geladen hast,
sei angenommen durch den dreieinigen Gott.

Kreuzzeichen auf die rechte Hand
Alles, was dir gegeben wurde,
das Leichte und das Schwere, Freud und Leid,
alles, was zu Ende geht, und auch das,
was dein Leben überdauern wird und bleibt,
sei getragen vom dreieinigen Gott.

Kreuzzeichen auf die linke Hand
Gott sende dir seinen Engel entgegen.
Unterfassen beider Hände, wo möglich
Er nehme dich bei der Hand
und führe dich durch Dunkelheit und Nacht
ins Licht.

Im Namen des Vaters und des Sohnes und
des Heiligen Geistes.

Einladung

Einladung an alle Anwesenden, auf ihrer Weise den Sterbenden bzw. die Sterbende zu segnen.

Vater unser

Beten wir miteinander das Gebet, das Jesus uns
zu beten gelehrt hat:

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die
Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Mariengruß

An dieser Stelle kann das „Gegrüßet seist du Maria“ gesprochen werden.

Wir grüßen Maria und empfehlen (Name des Sterbenden) ihrer Fürsprache:

Gegrüßet seist du, Maria,
voll der Gnade, der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit ist die Frucht
deines Leibes, Jesus.
Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder
jetzt und in der Stunde unseres Todes.
Amen.

Segnung der Angehörigen

Gott segne euch und alle,
die zu (Name des Sterbenden) gehören,
und schenke euch Kraft.
Er segne eure Liebe füreinander
und begleite euch auf dem Weg,
der vor euch liegt.
Es segne euch der dreieinige Gott,
der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.
Amen.

Download

Der Ablauf mit allen Texten, Gebeten und Handlungen kann hier auch runtergeladen und ausgedruckt werden.

Sterbesegen zum Download