Podiumsveranstaltung zu drängenden Themen

10. Februar 2022
Um aus aktuellem Anlass heraus die brennendsten Fragen zum aktuellen Stand in möglichst großer Runde zu besprechen, lädt das Erzbistum Paderborn am Donnerstag, 10. Februar 2022, von 19.30 bis 21 Uhr zu einer Podiumsveranstaltung ein.

Im Mittelpunkt der Diskussion werden hier besonders die Missbrauchsaufarbeitung und der Umgang mit queeren Menschen in der Kirche stehen. „Das ist Erzbischof Becker und mir ein großes Anliegen, dass dieses Angebot von vielen angenommen und genutzt wird“, unterstrich Generalvikar Hardt.

Als Arbeitgeber und Glaubensgemeinschaft möchte das Erzbistum Paderborn in Bezug auf diese beiden drängenden Themenfelder Schritte für die Zukunft erläutern und Fragen aufgreifen. Die Veranstaltung wird im Live-Stream übertragen. Der Stream wird kurz vor Beginn der Veranstaltung zur Verfügung stehen. Fragen und Anliegen können vorab per Mail an fragen@erzbistum-paderborn.de eingereicht werden. Diese Fragen werden in die Diskussion eingebracht.

Die Podiumsdiskussion wird zunächst die Segnung von homosexuellen Paaren und die Situation queerer Menschen in der Kirche und dann das Thema Missbrauch in den Blick nehmen. Den Inhalten entsprechend werden den zugeschalteten Gläubigen von Seiten des Erzbistums Paderborn der Leiter des Bereiches Pastorale Dienste, Monsignore Dr. Michael Bredeck, und der Leiter des Bereiches Pastorales Personal, Prälat Thomas Dornseifer, zur Verfügung stehen. Zudem ist geplant, dass Vertreter und Vertreterinnen aus den Bereichen Kirchenrecht und Personal, sowie verschiedener Initiativen Rede und Antwort stehen.

https://www.erzbistum-paderborn.de/news/endlich-erneuerungen-herbeifuehren/