Täglicher Impuls

26.02.

Nachtragend - ich doch nicht



Lesung

Schließ ohne Zögern Frieden mit deinem Gegner, solange du mit ihm noch auf dem Weg zum Gericht bist.

Impuls

Nachtragend zu sein bedeutet, einen alten Streit nie wirklich zu den Akten zu legen. Stattdessen wird eine eigentlich längst vergessene Meinungsverschiedenheit immer wieder aufgewärmt, die Anschuldigungen werden immer wieder von vorne aufgerollt und es ist kein Ende in Sicht. Typische Sätze von nachtragenden Menschen sind beispielsweise Das ist genau wie damals, als du… oder auch Ich wusste doch, dass du dich wieder so verhältst wie das das letzte Mal, als du…

Besonders nachtragende Menschen haben oft ein negatives Menschenbild, ein geringes Selbstbewusstsein, sind besonders kleinlich oder genießen das Machtgefühl über den anderen.

Damit schaden nachtragende Menschen nicht nur den Beziehungen zu ihren Mitmenschen, sondern auch ihrer Gesundheit. Da das Leben in dauerhaft angespannten und damit belasteten Beziehungen Stress bedeutet.

Wie nachtragend bin ich?

Habe ich Menschen in meinem Umfeld, die nachtragend sind?

Wie gehe ich damit um, wenn ich jemandem nicht vergeben kann oder mir jemand nicht vergibt?