Herzlich Willkommen

Information zur möglichen Wiederaufnahme von Präsenzgottesdiensten

mit einem digitalen Gruß des Pastoralteams und des GPGR-Vorstands

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Information zur möglichen Wiederaufnahme von Präsenzgottesdiensten mit einem digitalen Gruß des Pastoralteams und des GPGR-Vorstands


Nach vielen Wochen des gesellschaftlichen Lockdowns und des freiwilligen Verzichts auf Präsenzgottesdienste in unseren Kirchen hatten wir eigentlich vor Augen, diese schon am kommenden Aschermittwoch, 17. Februar, behutsam und vorsichtig wieder aufzunehmen. Nachdem jetzt in dieser Woche die politisch Verantwortlichen im Bund und auch im Land NRW den Lockdown noch einmal verlängert haben, werden auch wir noch ein paar Tage warten.


Wir wissen um die große Sehnsucht vieler Menschen nach gottesdienstlicher Gemeinschaft auch in unseren Kirchen und auch uns geht es da nicht anders als ihnen. Die große Sorge ist jedoch auch bei uns im Blick auf die drohende Gefahr der Mutationen, dass es in diesem Zusammenhang zu einem schnell wiederkehrenden Wachstum der Infektionszahlen kommt. Es ist und bleibt riskant, das bisher mühsam erreichte Ergebnis schnell wieder zu gefährden.


Dennoch gibt es „Licht am Ende des Tunnels“ und auch wir nehmen mit der gebotenen Vorsicht jetzt die konkreten nächsten Schritte in den Blick. So werden wir sonntags ab 7. März, einschl. der Vorabendmesse die Feier von Präsenzgottesdiensten in allen Kirchen wiederaufnehmen. Voraussetzung dafür bleibt natürlich, dass die lokalen Inzidenzwerte dies weiter zulassen.


Wie an vielen anderen Stellen des öffentlichen Lebens, ist es auch für alle Gottesdienstbesucher*innen erforderlich, eine so genannte medizinische Masken zu tragen! Die Gottesdienste werden weiterhin natürlich nur dann stattfinden können, wenn jeweils ein Ordnungsdienst für die Einhaltung des Hygieneschutzkonzeptes sorgt. Hier danken wir den vielen ehrenamtlichen Helfer*innen für ihr damit verbundenes Engagement und ihren Einsatz. Sie sind für die Menschen vor Ort wichtige Ansprechpartner*innen, die ihnen Orientierung und Aufmerksamkeit schenken.


Natürlich werden wir auch in den kommenden Wochen die Online-Gottes-dienste und andere digitale Impulse fortsetzen und weiterentwickeln, denn für viele ist der reale Gottesdienstbesuch aktuell noch ein zu hohes Risiko. Bitte entscheiden Sie selbst, was für Sie persönlich da der richtige Weg ist.


Unsere Kirchen sind bis zur Wiederaufnahme der Feier von Präsenzgottesdiensten an den Wochenenden auch weiterhin zu den gewohnten Gottesdienstzeiten geöffnet. An Aschermittwoch ist dies von 10 bis 12 Uhr zusätzlich in St. Magdalena in Lütgendortmund und ab 17.30 bis 18.30 Uhr auch in St. Laurentius in Marten der Fall.


Für die Kirchen, in denen in den vergangenen Jahren bereits das MISEREOR Hungertuch einen festen Platz hatte, haben wir auch dieses Jahr ein solches bestellt, werden es nach Auslieferung vor Ort aufhängen und darüber hinaus durch besondere Impulse inhaltlich aufgreifen und erläutern.


Zu guter Letzt möchten wir Ihnen gern eine digitale Botschaft als kleines persönliches Grußwort mit auf den Weg geben. Bitte nutzen Sie dazu gern den beigefügten Youtube-Link. Sie finden ihn natürlich wie immer auch auf unserer Homepage und in den sozialen Medien:

Digitaler Gruß des Pastoralteams

Es sind weiterhin unruhige und auch unsichere Zeiten. Wir wissen nicht, was noch vor uns liegt. Gehen wir dennoch unseren Weg vertrauensvoll weiter, auch mit Gott an unserer Seite. So können wir dann hoffentlich eine wie so vieles, andere, aber nicht weniger intensive Fastenzeit erleben.


Im Namen des Pastoralteams und des GPGR-Vorstands grüße ich Sie alle sehr herzlich:

Ihr Pfarrer Guido Hoernchen, Pastoralverbundsleiter

2021-02-12 Wiederaufnahme Präsenzgottesdienste.pdf