Aktuelles

Richtfest des neuen Pfarrhauses

mit zentralem Bro fr den ganzen Pastoralverbund

Richtfest wurde am Freitag, 21. August 2020 auf der Baustelle des neuen Pfarrhauses St. Magdalena in Lütgendortmund gefeiert. Nach alter Tradition wurde der von den Kindern des benachbarten Kindergartens mit bunten Bändern geschmückte Richtkranz von den Bauarbeitern mit dem Baukran über das Dach des neuen Pfarrhauses gehoben. Zusammen mit Frau Sabine Schürmann als geschäftsführender Vorsitzenden des Kirchenvorstands begrüßte Pfarrer Guido Hoernchen die anwesenden Handwerker und Architekten, Mitarbeiter*innen der am Bau beteiligten Firmen, Berater und Prüfer, Vertreter*innen der Kirchenvorstände, des Sekretariats- und Pastoralteams, des Stadtbezirks, der evangelischen Schwestergemeinde, weitere Mitarbeiter*innen und Gäste. Corona bedingt sollte der Teilnehmerkreis bewusst überschaubar gehalten werden. In seiner Ansprache zu Beginn griff Pfarrer Hoernchen mit Bezug auf das Lied "Gott baut ein Haus das lebt..." das biblische Bild des auf Fels gebauten Hauses auf und deutete diesen als Gottvertrauen. Die offenen Fenster und Türen des Rohbaus sollten im Blick auf die Menschen, die künftig im neuen Pfarrhaus leben und arbeiten werden, als Wunsch für einen respektvollen, freundlichen Umgang untereinander verstanden werden: Weitgehende Offenheit für die Anliegen anderer Menschen mögen die Begegnungen im neuen Pfarrhaus prägen. Anschließend sprach ein Maurermeister des Bauunternehmens Prior aus Marsberg den Richtspruch vom Dach des Rohbaus und zerschlug nach Handwerkstradition sein Glas am neuen Gemäuer. Voraussichtlich im Sommer nächsten Jahres soll das neue Pfarrhaus mit Service- und Verwaltungsbereich für den ganzen Pastoralen Raum Dortmunder Westen zum Einzug bereit sein. Möge das Leben in diesem Haus und alle Arbeit, die von ihm ausgehen wird, unter dem Schutz und Segen Gottes stehen.