Aktuelles

Aktion - Ich denk an Dich!

Briefe gegen Einsamkeit und Isolation

Angesichts von Corona und den immer greren gesellschaftlichen Einschrnkungen, gehen mir in den letzten Tagen die sogenannten Risikogruppen nicht aus dem Kopf. Dabei bleiben meine Gedanken vor allem an den pflegebedrftigen und lteren Menschen in den Alten- und Pflegeeinrichtungen hngen. Sie trifft das die Kontaktvermeidung wohl am hrtesten.

Natrlich haben wir als Gesellschaft und als Kirche die Verantwortung, uns an die Kontaktvermeidung zu halten! Doch haben wir nur die Verantwortung uns gegenseitig zu schtzen? Haben wir nicht auch die Verantwortung uns gegenseitig zu untersttzen? Das Corona-Virus darf nicht zur Isolation fhren und Menschen unter Einsamkeit leiden lassen!

Also los: Lasst uns unsere Verantwortung wahrnehmen! Unter dem #nachbarschaftchallenge hatten wir bereits von einer Mglichkeit auf unserer Homepage berichtet.

Doch es geht noch viel einfacher. Zugegeben es ist ein bisschen old school, aber dafr um so persnlicher: Mit einem Brief knnen wir selbst fremden Menschen ganz einfach eine groe Freude machen. Hrt sich komisch an und ist es auf den ersten Blick auch. Einem fremden Menschen ein paar persnliche Zeilen schreiben ... wer macht denn sowas?

Du! Denn fhr die mal die Wirkung bei demjenigen vor Augen, der keinen Besuch mehr bekommen kann und Deinen Brief erhlt! Wenn du jetzt auch leuchtende Augen in deinem inneren gesehen hast, dann ran an den Stift: Stell Dich kurz vor, erzhle von dieser Aktion und berlege worber sich der/die Andere freuen knnte.Geschichten, Gedichte, etwas von dir oder deinem Kind Gemaltes. Was auch immer …

Den Brief kannst Du uns gerne schicken.

Pastoralverbund Dortmunder Westen

Aktion - ich denk an Dich!

Limbeckertrae 35

44388 Dortmund


P.SBriefmarke und Umschlag bitte nicht ablecken!

P.P.S. Es funktioniert natrlich auch per E-Mail an Gemeindereferent.lauf@pvdortmunderwesten.de

Briefe und ausgedruckte e-mails werden dann von uns an die Einrichtungen weitergeleitet.

Lasst uns zusammen ein Zeichen gegen drohende Isolation und Vereinsamung setzen!