Aktuelles

Die KAB Heilige Familie besuchte Münster

 
Der Tagesausflug der KAB  Heilige Familie führte in diesem Jahr nach Münster. 52 Mitfahrer*innen (5 Personen haben sich wegen gesundheitlicher Probleme kurzfristig abgemeldet) nahmen teil. Zunächst wurde der Friedenssaal besucht. Die Teilnehmer waren erstaunt über die Länge der Gespräche, bis endlich der Frieden besiegelt werden konnte. Zum Schmunzeln kamen sie, als  erläutert wurde, dass ein Teilnehmer in die Heimat den Vermerk schickte, dass die Hölle leer sein müsste, weil alle Teufel in Münster versammelt seien.
Anschließend ging es in den Paulusdom. Zunächst wurde die astronomische Uhr besichtigt. Die Besucher waren erstaunt, welche Leistungen schon im Jahre 1540 von den Erbauern erbracht wurden. Nach einem Rundgang durch den Dom mit entsprechenden Erklärungen wurde gemeinsam das Lied Großer Gott - eine Tradition bei KAB Ausflügen - gesungen.
Nach einem Rundgang durch Münster mit weiteren Sehenswürdigkeiten ging es zum Mittagessen in das Lokal Zum Himmelreich am Aasee. Selbst ein starkes Gewitter um 14.05 Uhr konnte die Freude nicht trüben. Um 14.30 Uhr war es wieder trocken, so dass die Gruppe zum Anleger gehen konnte, um eine Rundfahrt über den Aasee in einem von Sonnenenergie angetriebenen Boot  zu machen. Ein gemeinsames Kaffeetrinken im Lokal Zum Himmelreich rundete den Nachmittag ab. Pünktlich um 17:00 Uhr ging es zurück nach Dortmund-Marten. Da störte es auch nicht, dass es wieder ein Gewitter mit Regen gab. In Marten glücklich wieder angekommen - es fieselte nur noch – konnte der Tag abgeschlossen werden.
Auf der Rückfahrt nach Marten war man sich einig, wieder einen schönen Tag im Kreise der KAB erlebt zu haben. Die Teilnehmer stimmten deshalb im Bus  spontan das Lied „Ein schöner Tag ward` uns beschert“ an.