Aktuelles

3. Ökumenischer Gottesdienst am Schloss Dellwig

Pfingstmontag, 10. Juni 2019

Bereits zum 3. Male feierten unser Pastoralverbund, die evangelische Elias-/Christusgemeinde und die altkatholische Gemeinde verbunden auch mit den Christen anderer Konfessionen am Pfingstmontag gemeinsam einen ökumenischen Gottesdienst unter freiem Himmel am Haus Dellwig.

„Erkennungszeichen von Christen“ – so lautete diesmal das Thema des Gottesdienstes.

Fünf Vertreter aus verschiedenen Gemeinden gaben zum Beginn ein persönliches "Statement" ab, was für sie „Christ sein“ heute bedeutet und woran man es erkennt. Dabei stand jeder Teilnehmer für einen Buchstaben, die in der entsprechenden Reihenfolge das Wort „ICHTHYS“ ergaben - ICHTHYS, der Fisch als Erkennungszeichen der Christen. Allen, die wollten, wurde passend dazu ein Fischsymbol auf die Haut gestempelt. Auch einen ICHTHYS-Aufkleber durfte jede und jeder Mitfeiernde mitnehmen, um sich auch äußerlich z. B. durch Anbringen am Auto oder an anderer Stelle als Christ zu bekennen.

Für unseren Pastoralverbund wurde an diesem Tag ein weiteres wichtiges Erkennungszeichen "enthüllt": ein gemeinsames Logo, das im Rahmen eines Wettbewerbs gefunden und bei dieser Gelegenheit zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Auf zwei großformatigen Werbetafeln wurde das neue Erkennungszeichen präsentiert. Darüber hinaus wurden Postkarten mit dem Logo verteilt, so dass jeder Besucher es mit nach Hause nehmen konnte. 

Der Gewinner des Logowettbewerbs sowie die Zweit- und Drittplatzierten waren ebenfalls herzlich eingeladen und durften sich über die Preisgelder in Höhe von 300, 125 und 75 Euro freuen.

Anschließend hatten alle Gottesdienstbesucher*innen Gelegenheit zur Begegnung und kulinarischen Stärkung, wovon wie in den vergangenen Jahren auch reichlich Gebrauch gemacht wurde. Viele hatten durch eigene "Mitbringsel" zu einem reichhaltigen Fingerfood-Buffet beigetragen. Darüber hinaus gab es nichtalkoholische Getränke, sowie selbst gebrautes Bier und leckere Würstchen vom Grill, wofür die ehrenamtlichen Mitglieder des Heimatmusuems als wie gewohnt gute Gastgeber sorgten. Allen Beteiligten auch an dieser Stelle nochmal ein ganz herzliches Dankeschön. 

Fotos von der Veranstaltung sind abrufbar durch einen Klick auf das erste Foto in der nachfolgenden Bildergalerie: