Aktuelles

Nachgedacht

Pastoralverbund


DIY - Betonteelichter "Glaube - Liebe - Hoffnung"

Beim adventlichen Bastlen haben wir heute Betonteelichter hergestellt. Sie haben drei verschiedene Motive bekommen: ein Herz, einen Stern und einen Tannenbaum. Ganz klar und eindeutig Motive, die in die Advents- und Weihnachtszeit passen.

Beim Betrachten des fertigen Werkes kam mir folgender Gedanke: Ist das nicht eine moderne Interpretation eines klassichen Bildes? Drei Worte kamen mir in den Sinn: Glaube - Liebe - Hoffnung. Zu finden sind sie christliche Tugenden bei Paulus https://www.bibleserver.com/EU/1.Korinther13

Klassich werden diese drei Tugenden mit einem kombinierten Zeichen aus Herz, Anker und Kreuz dargestellt. 

Bildergebnis für glaube liebe hoffnung"

Lassen sich diese Tugenden auch säkular darstellen? 

Stern: ein Zeichen des Glaubens und der Verheißung. Weise aus dem Osten folgten einem Stern, ohne ihr Ziel zu kennen. Sie glaubten daran, dass er sie zu jemand besonderem leiten wird.

Herz: Dass ein Herz für die Liebe ist, steht außer Frage. Lasst es uns als Zeichen der Heiligen Nacht deuten, in der Gott aus Liebe zu uns in die Welt kommt.

Tanne: Die Tanne steht mit ihren immergrünen Blättern für Beständigkeit und Leben. Durch die Auferstehung Jesu hat das Leben eines jeden Menschen Bestand über den Tod hinaus, da wir einst wie Jesus zum ewigen Leben auferstehen werden.

Ich frage mich, in wie vielen Wohnzimmern diese drei Motive in der Advents- und Weihnachtszeit zu finden sind. Dabei ist es egal, ob es sich um ein christlich geprägten Haushalt handelt oder nicht. Vielleicht ist es für uns Christen eine Möglichkeit mit Menschen über diese Motive ins Gesräch zu kommen und dabei zum Ausdruck zu bringen, was sie einem Christen sagen. Es ist aber auch eine Anfrage an uns, wie wir unsere Welt sehen und ob wir auch im alltäglichen die frohe Botschaft entdecken können.

Die Schritt für Schritt Anleitung zum nachbasteln ist hier zu finden. DIY Glaube Liebe Hoffnung.pdf

Nachgedacht

von Bastian Lauf